achtsame Zeit
achtsame Zeit

Hier habe ich einige der häufig gestellten Fragen beantwortet.

 

 

Was bewirkt die Tantramassage?

 

Die Tantramassage fördert eine tiefe Entspannung von Körper, Geist und Seele.  

Sie lässt den Alltag vergessen und kann helfen, Stress abzubauen und Blockaden sowie alte Verletzung zu lösen.

Die eigene Körperwahrnehmung kann sich durch eine Tantramassage verbessern und man wird ermutigt seinen Körper anzunehmen.

 

 

Darf ich unverbindlich vorbeikommen?

 

Eine Massage dauert normalerweise ab ca. 2,0 Stunden und erfordert eine ruhige, intime und diskrete Atmosphäre. Oft befinde ich mich in einer Massage und der Gast würde durch das Läuten an der Haustür beunruhigt und abgelenkt werden.

Deshalb solltest Du einen Termin per SMS, Mail oder Telefon mit mir absprechen.

 

 

Kann ich kurzfristig zu einer Massage kommen?

 

Es ist besser einige Tage vorher, einen Termin mit mir zu vereinbaren. 

Gerne kannst du es auch am gleichen Tag versuchen, den es kann sein das ich an diesem Tag noch Termine für Dich frei habe. 

Da ich Zeit für die Anfahrt und Vorbereitungen benötige, solltest Du mindestens 2 Stunden vorher anfragen.

 

 

Ich bin Impotent, oder bekomme aus einem anderen Grund keine Erektion,

darf ich zu einer Tantramassage kommen?

 

Die Tantramassage ist keine Vorbereitung für den Geschlechtsverkehr.

Sie ist eine Ganzkörpermassage.

Der gesamte Körper wird berührt, ohne Tabuisierung des Intimbereiches. Ohne bestimmte Körperteile zu betonen.

Ob es zu einer Erektion kommt ist bedeutungslos.

 

 

Bist du während der Massage unbekleidet?

 

Die Tantramassage wird unbekleidet durchgeführt.

Nacktheit ist Menschsein in seiner Ursprünglichkeit.

"Nacktsein" wird bei einer Tantramassage als selbstverständlich und natürlich angesehen. Du solltest die Augen während der Massage geschlossen halten.

Dein “Blick” und deine Aufmerksamkeit sollte nach Innen gehen. Nur so ist es möglich, sich ganz auf die Massage einzulassen, meine Hände wahrzunehmen und die sinnlichen Berührungen im eigenen Körper zu erfahren und zu spühren.

 

 

Bekomme ich bei der Intim-Massage einen Orgasmus?

 

Es ist möglich, muss aber nicht sein. Es ist nicht das Ziel.

Gewohnheitsmäßig denken viele Männer, zu einer Intimmassage gehören Errektion und Ejakulation.

Wichtig ist es zu wissen, dass beides nicht sein muss!

 

Nutze doch die Gelegenheit neue Erfahrungen zu sammeln:

Wie fühlt es sich an, die Lust nicht zielgerichtet zu erleben, sondern ausgedehnt und tief?

Wie fühlt es sich an, die Energie nach innen zu lenken?

Wie fühlt es sich an, wenn Du nicht „kommen“ musst?

 

 

Darf Ich dich massieren, oder berühren?

 

Um den eigenen Körper ganz tief zu erfahren, ist eine gegenseitige Berührung nicht erwünscht. Bei der Tantramassage kann oft eine Intimität entstehen, bei der insbesondere Männer gewohnheitsmäßig gerne etwas zurückgeben möchten.

 

Wenn Du ganz nehmen kannst, kann ich ganz geben und es wird ein unvergessliches Erlebnis.    

 

 

   

Druckversion Druckversion | Sitemap
© achtsame Zeit 2011-2017